Wir feiern 25 Jahre Kadampa Buddhismus in Berlin

2019 ist ein Jubiläumsjahr: Wir feiern 25 Kadampa Buddhismus in Berlin! 1994 gründete der Ehrw. Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche unser Zentrum. Seitdem haben Abertausende Berliner die kostbaren Lehren und Techniken Buddhas kennengelernt, die zu tieferen Erfahrungen geistigen Friedens und Glücks führen.

Seit seiner Ankunft 1977 in England lehrte der buddhistische Mönch Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche Buddhas Lehre gemäß Je Tsongkhapas Überlieferung. 17 Jahre später besuchte sein Schüler Gen-la Thubten auf Geshe-las Wunsch Berlin, um erstmalig und wenige Jahre nach dem Fall der Mauer in diversen Berliner Hotels Kadampa Buddhismus zu unterrichten.

Kurze Zeit später entstand aus einer ersten Gruppe von Schülern das Berliner Zentrum für Kadampa Buddhismus, damals noch unter dem Namen „Dipankara Zentrum für Mahayana Buddhismus“. Von diesem Zeitpunkt an wurden beständig die drei Studienprogramme der Neuen Kadampa Tradition angeboten und durchgeführt: das Allgemeine Programm, das Grundlagenprogramm und wenige Jahre später das Lehrerausbildungsprogramm. In den Folgejahren, die nicht frei von Irrungen und Wirrungen waren, bildeten diese Programme stets den Mittelpunkt des Zentrumslebens.

2001 wurde ein damals noch junger Mönch von Stuttgart nach Berlin eingeladen, der dann 2003 der Lehrer unseres Zentrums wurde und vom Ehrw. Geshe-la gebeten wurde, „beständig in Berlin zu unterrichten“: Gen Kelsang Ananda lehrte und leitete in den vergangenen 16 Jahren die hauptsächlichen spirituellen Programme des Zentrums.

Seit seiner Gründung sind die Kadampa Meditationszentren Hamburg (2000), Dresden (2004) und das Tara Zentrum Leipzig (2006) aus unserem Berliner Zentrum hervorgegangen.

Ein echter Höhepunkt war die Ausrichtung des internationalen Herbstfestivals 2005 mit dem Ehrw. Geshe-la und 3500 Teilnehmern am Werbellinsee bei Berlin. Seither richtet unser Zentrum die drei jährlichen deutschen Dharmafeiern- und Festivals der Neuen Kadampa Tradition aus.

2008 zog das in „Kadampa Meditationszentrum Deutschland“ (KMC) umbenannte Zentrum dann ins tiefste Brandenburg, nach Schloss Sommerswalde bei Oranienburg. Mitglieder der Gemeinschaft steckten in dieser Zeit viel Herzblut in die Sanierung der heruntergekommenen Anlage, wofür unser Zentrum 2010 sogar den Anerkennungspreis für Denkmalpflege des Landes Brandenburg erhielt. 2012 wurde dann der Staffelstab an das neu in Deutschland errichtete internationale Retreatzentrum Tharpaland übergeben, das die in großen Teilen restaurierte Gutsanlage Schloss Sommerswalde bezog. – Als ein perfekter Ort für Retreat und Zurückgezogenheit. Das KMC siedelte wieder zurück nach Berlin.

2009 zog der Sitz des Tharpa Verlags von Zürich nach Deutschland und wurde in unser Zentrum integriert. Seitdem besorgt das Kadampa Meditationszentrum Deutschland erfolgreich die Produktion und den Vertrieb unserer kostbaren Studien- und Praxistexte.

2013 erwarb das Zentrum mithilfe des Internationalen Tempelprojekts (ITP) ein Haus für die Gemeinschaft des  KMC in Reinickendorf und 2016 dann in Mitte zwei zusammengelegte Ladengeschäfte an der Chausseestraße in Mitte, in bester Lage: Das Ende einer langen Reise; seit den neunziger Jahren wechselte das Zentrum 12 Mal seine Räumlichkeiten!

Seit der Eröffnung am 01. März 2016 erreichen wir mit im Schnitt 20 Klassen und Pujas pro Woche, mit Schulbesuchen und Veranstaltungen für Unternehmen immer mehr Menschen in Mitte und mit unseren Zweigzentren auch in anderen Stadtbezirken.

All diese Entwicklungen sind nur möglich durch die schier unendliche Geduld und liebevolle Anleitung, die uns der Ehrw. Geshe-la in all der Zeit – unaufhörlich – gegeben hat. Dafür möchten wir uns sehr herzlich bedanken.

Es ist wundervoll zu sehen, wieviel in den letzten 25 Jahren erreicht wurde – um Menschen zu helfen, ihre täglichen Probleme zu lösen und das glückliche und erfüllte Leben zu finden, nach dem jeder sucht. Und möge sich so langsam, aber sicher Geshe-las Prophezeiung erfüllen: Dass von diesem Zentrum schließlich ein unaufhörlicher Strom des Glücks das ganze Land durchdringen wird.